Freiwillig engagiert

Informationen zu den Bildungstagen

Junge Erwachsene

FSJ und BFD unterscheiden sich hauptsächlich in der Aufteilung der Bildungstage. Während beim FSJ alle 25 Bildungstage von uns selbst organisiert werden, verbringen die Bundesfreiwilligendienstleistenden eine der fünf Seminarwochen zur politischen Bildung in einem Bildungshaus des Bundes und werden in dieser Zeit von den dortigen Referent/innen betreut. 

So könnt ihr euch die Bildungstage in etwa vorstellen:

  • Ihr trefft euch 5mal im Jahr mit eurer Gruppe (ca. 20-25 Freiwillige) und euren Teamer/innen, die euch über das ganze Jahr hinweg begleiten
  • Die Seminarwochen dauern immer von Montag bis Freitag und finden in verschiedenen Häusern in Sachsen statt
  • Die Teilnahme an den Seminaren ist kostenlos, die Fahrtkosten zum Seminarort werden euch erstattet
  • Die Teilnahme an den Seminaren ist verpflichtend und ihr seid während dieser Zeit von der Arbeit freigestellt.
  • Das 1. Seminar ist eine Einführungswoche, die dem gegenseitigen Kennenlernen der Freiwilligen und ihrer Arbeit in den Einrichtungen dient.   
  • Die nächsten Seminare (2.-4. Seminar) finden zu von euch selbst gewählten Themen statt. Dabei seid ihr selbst stark an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt. Das heißt: Ihr behandelt bei den Seminaren ausschließlich Themen, die euch interessieren und über die ihr gerne mehr erfahren würdet. Natürlich bekommt ihr dabei auch immer die Unterstützung eurer Teamer/innen.
  • Das 5. Seminar ist dann auch schon das Abschlussseminar. Hier geht es darum, noch einmal in das vergangene Jahr und auf all deine gemachten Erlebnisse und Erfahrungen zurückzublicken. Zudem wird genügend Zeit sein, um Abschied von deiner Arbeit und der Seminargruppe zu nehmen.
  • Bei diesen Seminaren bleibt natürlich auch immer genügend Raum für gegenseitigen Austausch und zur Reflexion eurer Arbeit. Auch der Spaß bei gemeinsamen Unternehmungen mit den anderen Teilnehmern aus deinem Kurs wird nicht zu kurz kommen!