Jugendhilfe

Begleitung der Veränderungen in der Jugendhilfe 

Ausgangssituation

zwei Jugendliche schreiben einen Einkaufszettel

Seit langem ist die Novellierung des SGB VIII geplant. Das sächsische Landesjugendhilfegesetz soll verändert werden. Die inklusiven Anforderungen an die Jugendhilfe steigen. Immer mehr ausländische Jugendliche werden über die Jugendhilfe begleitet und untergebracht.

Die Kommunen stehen vor der Herausforderung, die gestiegenen Kosten in der Jugendhilfe zu finanzieren. Im Landesjugendhilfeausschuss werden neue Fachempfehlungen erarbeitet.

Insgesamt gesehen steht die Jugendhilfe vor den Herausforderungen der fachlichen Professionalisierung, der Umsetzung der rechtlichen Veränderungen und der Finanzierbarkeit des Gesamtsystems. Somit stehen auch die Dienste und Einrichtungen vor der Aufgabe, diese Herausforderungen in Kooperation mit den Jugendämtern zu bewältigen.

Ziel

Die Einrichtungen und Dienste der Jugendhilfe sind über aktuelle inhaltliche, finanzielle und rechtliche Veränderungen in der Jugendhilfe informiert und handlungsfähig.

Adressaten

Die Adressaten des Projektes sind vorrangig Träger der Jugendhilfe und Leiter(innen) von Einrichtungen und Diensten der Jugendhilfe.

Aktivitäten

Die Einrichtungen und Dienste der Jugendhilfe werden rechtzeitig und ausreichend über die rechtlichen und fachlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der Jugendhilfe informiert. Es werden Facharbeitskreise zum Austausch und zur Anregung neuer innovativer Ideen organisiert und moderiert. Zur Verbesserung der Rahmenbedingungen in der Jugendhilfe erfolgt die Mitarbeit im Landesjugendhilfeausschuss und in den Unterausschüssen.