Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Sozialrecht

Zuverdienst

Wer Arbeitslosengeld II erhält, kann trotzdem arbeiten und damit einen sogenannten Zuverdienst erzielen. Die Erwerbstätigkeit und die Höhe des Einkommens müssen dem Jobcenter mitgeteilt werden. Der Zuverdienst wird nach Abzug bestimmter Freibeträge mit dem Arbeitslosengeld II verrechnet. Die maximale Höhe des Zuverdiensts ist gesetzlich festgelegt.

Verwandte Einträge
Mehr dazu auf caritas.de:
Die Online-Beratung der Caritas

Ihr Leben schlägt Purzelbäume? Probleme wachsen Ihnen über den Kopf? Lassen Sie sich von Fachleuten der Caritas online beraten. Schnell und unkompliziert erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen. Mehr

Ich kann meine Brille, Zähne, und so weiter nicht bezahlen.

Mehr

Sozialrecht