Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar:

Angststörungen

Von einer Angststörung spricht man, wenn Personen ohne bestimmten Grund ständig angespannt sind und Angst empfinden. Zusätzlich können Konzentrationsstörungen, Muskelverspannungen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Schwitzen oder Zittern auftreten. Die Betroffenen wissen nicht, was der Grund für ihre Angst ist und können deshalb nicht lernen damit umzugehen.

Verschiedene Faktoren können zur Entstehung von Angststörungen beitragen. Sich wiederholende angstauslösende Ereignisse können dazu führen, dass die Angst „erlernt“ wird. Auch äußere Bedingungen, wie das soziale Umfeld und/oder eine genetische Veranlagung können Ursachen für Angststörungen sein.

Angststörungen sind heilbar. Oft führt eine Kombination aus medikamentöser Behandlung und Verhaltenstherapie zum Erfolg.

 

Mehr dazu auf caritas.de:
Online-Beratung bei Behinderung und psychischen Erkrankungen

Die Experten der Caritas beraten Sie kompetent, vertraulich, kostenfrei und schnell. Mehr

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die unseren Beraterinnen und Beratern immer wieder gestellt werden. Klicken Sie auf den Pfeil hinter der Frage um die Antwort zu lesen. Mehr

Fördern, pflegen, begleiten

Hier finden Sie einige Informationen rund um die Begleitung von Menschen mit Behinderung. Der Schwerpunkt liegt auf Kindern und ihren Familien. Weitere Informationen gibt es auch bei der Online-Beratung der Caritas. Mehr

Beratung bei Behinderung und psychischen Krankheiten

So bedienen Sie unsere Beratung. Mehr

Welche Möglichkeiten zur Rehabilitation und Therapie gibt es?

Mehr

Wo bekomme ich therapeutische Hilfe?

Mehr