28.10.2017

Mitgliederversammlung

Der neu gewählte Vorstand

Neben der Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2016 und der Vorstellung des seit 1. Juli tätigen Geschäftsführers Andreas Oschika wurde auch der Vorstand des Verbandes neu bzw. wiedergewählt. Als Vorstandsvorsitzender wurde Herr Andreas Johne aus Zittau für eine weitere Amtsperiode bestätigt. Auch Herr Vinzenz Baberschke, Bürgermeister der Gemeinde Radibor und der Pfarrer zu Schirgiswalde, Herr Martin Prause, wurden in den Vorstandsämtern bestätigt. Aus gesundheitlichen Gründen trat Herr Peter Schnarrer nicht mehr zur Wahl an.  
Herr Johne bedankte sich für die geleistete Tätigkeit und das Engagement für die Belange der Caritas. Als neues Vorstandsmitglied wurde Herr Michael Böhmer in die Vorstandstätigkeit berufen. Herr Böhmer verantwortete in seiner beruflichen Laufbahn über viele Jahre die Finanzen der Stadt Bautzen als Finanzbürgermeister.
Nach dem obligatorischen Teil der Versammlung übernahm Herr Matthias Mader als Mitarbeiter des Bischöflichen Ordinariats des Bistums Dresden-Meißen das Wort. Er begleitet in seiner Tätigkeit den sogenannten Erkundungsprozess, welcher noch durch Bischof Heiner Koch im Jahr 2015 angeregt wurde. Herr Mader unterstützt als Moderator die Verantwortungsgemeinschaften bei den entsprechenden Prozessen. Er stellte in seinen Ausführungen unter anderem darauf ab, dass der Erkundungsprozess zu einem bewussteren Glauben führen müsse und die Gemeinden und ihre Glieder gestärkt aus diesen Prozessen hervorgehen sollten. In einer kontroversen Diskussion wurde jedoch auch festgestellt, dass eine weitere Übertragung von Aufgaben an  Ehrenamtliche und Helfer auch zu Überforderung und nicht mehr Leistbarkeit führen könnte. Ein weiterer Punkt der Diskussion war, wie es nach der geplanten Strukturreform in unseren Gemeinden aussehen wird, was vom Gemeindeleben bleiben wird. Es stand die Kritik im Raum, die Kirche würde sich mehr mit sich selbst und ihren Reformen beschäftigen als mit den Problemen der Menschen, die im Gemeindegebiet leben.
Mit einem gemeinsamen Gebet und dem Segen durch Pfarrer Prause endete die Mitgliederversammlung.